Aktuelles - Gottesdienste und Andachten

 

19.01.2020 10:00 Gottesdienst in Rai-Breitenbach
26.01.2020 10:00 Gottesdienst in Neustadt
02.02.2020 10:00 Gottesdienst in Hainstadt
09.02.2020 10:00 Gottesdienst in Neustadt
16.02.2020 10:00 Gottesdienst in Rai-Breitenbach
23.02.2020 10:00 Gottesdienst in Neustadt
01.03.2020 10:00 Gottesdienst in Hainstadt
06.03.2020   Ökumenischer Gottesdienst zum Weltgebetstag in der ev. Kirche Neustadt
08.03.2020 10:00 Gottesdienst in Rai-Breitenbach
15.03.2020 10:00 Gottesdienst in Neustadt
22.03.2020 10:00 Gottesdienst in Hainstadt
29.03.2020 10:00 Gottesdienst in Neustadt
05.04.2020 10:00 Palmsonntag, Gottesdienst in Rai-Breitenbach
09.04.2020  18:00 Gründonnerstag in Neustadt
10.04.2020   Karfreitag
12.04.2020   Ostersonntag
13.04.2020  10:00 Ostermontag, Gottesdienst in Hainstadt
19.04.2020 10:00 Gottesdienst in Neustadt
26.04.2020 10:00 Gottesdienst in Rai-Breitenbach
29.04.2020 18:00 Barbaragottesdienst in Höchst
03.05.2020 10:00 Jubelkonfirmation in Neustadt
10.05.2020 10:00 Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden in Neustadt
17.05.2020 10:00 Konfirmationsgottesdienst in Hainstadt
21.05.2020 10:00 Konfirmationsgottesdienst in Rai-Breitenbach
22.05.2020 18:00 Kisseltagsgottesdienst in Hainstadt
24.05.2020 10:00 Konfirmationsgottesdienst in Neustadt
31.05.2020 10:00 Pfingstsonntag
01.06.2020 10:00 Pfingstmontag, Gottesdienst in Hainstadt

Pfarrer Thomas Geibel gestorben

Michelstadt/Breuberg/Fulda. Pfarrer Thomas Geibel ist gestorben. Der 74-Jährige, der seinen Ruhestand in Fulda verbrachte, war von 1972 bis 2010 Pfarrer in der evangelischen Kirchengemeinde Neustadt mit Hainstadt und Rai-Breitenbach gewesen. An seine urige, manchmal auch sehr direkte Art werden sich viele seiner ehemaligen Gemeindeglieder und andere, die mit ihm - etwa auch auf Dekanatsebene - zu tun hatten, gut erinnern. Nicht nur in seiner Gemeinde wirkte der aus Darmstadt stammende Pfarrer als engagierter Seelsorger und Verkündiger des Wortes, sondern ebenso als Querdenker in der Dekanatssynode und auch in der Landessynode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

Bereits in den Siebzigerjahren begründete Geibel die Diakoniestation Breuberg, die ihm ein Herzensanliegen war; finanzielle Unterstützung leisteten dabei auch die Stadt sowie die katholische Kirchengemeinde. Schwestern wurden eingestellt und "Essen auf Rädern" angeboten. Ein wichtiges Anliegen war dem Pfarrer weiterhin die Jugendarbeit und dazu die Einrichtung von Jugendgruppen in allen Orten seiner Gemeinde. Außerdem begründete er den Posaunenchor Breuberg, der bei der Neustädter Kirchweih 1975 seinen ersten Auftritt hatte.

Den Dekanatskirchentag 1984 zum Thema "50 Jahre Barmer Theologische Erklärung" in Neustadt hatte Geibel wesentlich mit vorbereitet und dazu sogar eine Sonderzugfahrt, den "Dekanatsexpress", von Neckarsteinach nach Neustadt organisiert. Dafür erwirkte der bahnbegeisterte Geibel eigens eine Reaktivierung des damals bereits stillgelegten Eisenbahnstreckenabschnittes von Höchst nach Neustadt.

Über sein Wirken als Pfarrer hinaus war Thomas Geibel ein interessierter Heimatforscher, der zu vielen unterschiedlichen Themen gearbeitet hat, darunter etwa über die Burg Breuberg, die ihm allein schon wegen seiner langjährigen Wirkungsstätte besonders am Herzen lag und deren Burgkapelle im übrigen auf seine Initiative hin wiederhergestellt wurde. Auch über die Geschichte des Klosters Höchst hat er eingehend geforscht. Ihm ist es darüber hinaus zu verdanken, dass die Bedeutung Barbaras von Wertheim als Reformatorin des Breuberger Landes im sechzehnten Jahrhundert in den Blick gerückt wurde. Nicht zuletzt Elisabeth von Thüringen und ihren Verbindungen zum Odenwald galt Geibels Interesse.

Bernhard Bergmann
27.12.2019

Verschiedenes

Musikalische Menschen gesucht

 

Spielen Sie vielleicht ein Instrument? Gitarre, Klavier, oder auch etwas ganz anderes? Musizieren Sie gerne als Gruppe oder alleine? Seit im vergangenen Jahr einer unserer beiden Organisten verstorben ist, sucht unsere Kirchengemeinde immer wieder nach Ersatz für ca. die Hälfte unserer Gottesdienste. Teilweise konnten wir das besetzten, doch es sind nach wie vor noch einige Gottesdienste in diesem Jahr musikalisch völlig unbesetzt. Könnten Sie sich vorstellen mal einen Gottesdienst musikalisch mitzugestalten, selbst wenn Sie sich nicht als Profi verstehen? Dabei würden wir selbstverständlich die Liedauswahl miteinander abstimmen, sodass die Stücke auch für ihr Instrument geeignet sind. Wir probieren gerne neue Ideen aus. Vielen Dank, bei Interesse melden Sie sich im Pfarramt.